Projekt: Renaturierung der Uhrau

Im März und April 2007 hat die BUND-Kreisgruppe Helmstedt zusammen mit der Stiftung Naturlandschaft an der Uhrau Renaturierungsarbeiten durchgeführt. Diese Aktion wurde unterstützt von der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung.

Im Abschnitt vor der Einmündung in die Schunter wurde das einheitlich glatte sandige Bachbett durch Einbringen von Steinen unterschiedlich strukturiert. Wechselnde Fließgeschwindigkeiten, Wassertiefen und Lichtverhältnisse sowie Versteckmöglichkeiten bieten der Tier- und Pflanzenwelt jetzt ein vielseitiges Mosaik von Lebensräumen.

An drei unterschiedlichen Terminen wurde mit vielen Helfern gearbeitet:

Am 10. März haben Firmbewerber der St. Marienkirche in Schöningen zusammen mit Mitgliedern der Kreisgruppe die ersten Steine eingebracht.

Am Weltwassertag (22. März) hat trotz des Schnees die Klasse 6.2 der Lutherschule in Helmstedt mit ihrem Klassenlehrer Herrn Buchheister und der Biologielehrerin Frau Stappmanns die Arbeiten fortgesetzt.

Und schließlich ist am 25. April die Klasse 2a der Grundschule Königslutter mit ihrer Lehrerin Frau Mühe gekommen, hat weitere Steine eingebracht und bei dem warmen Wetter auch mit Keschern und Eimern feststellen können, welche Tiere bereits in der Uhrau leben.

Pfeilzurück zu ZIELE