News – aktuelle Nachrichten


26.03.2018
Jürgen Kirchmann (links) freute sich sichtlich über den von Thomas Keller überreichten BUND-Umweltpreis.
Braunscheiger Zeitung vom 25.03.2018:

Für die Umwelt wühlt er auch im Müll

Jürgen Kirchmann aus Lehre-Beienrode ist Träger des Umweltpreises der BUND-Kreisgruppe Helmstedt.

Von Melanie Specht

PDFArtikel lesen … (als PDF 244 KB)


26.03.2018

37. BUND-Umweltpreis für Jürgen Kirchmann aus Beienrode (Lehre)

Verleihung des BUND-Umweltpreises 2018<br /><i>Jürgen Kirchmann und Thomas Keller</i>

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung der BUND-Kreisgruppe Helmstedt am 23. März wurde der diesjährige BUND-Umweltpreis verliehen.

Thomas Keller hielt die Laudatio für

Jürgen Kirchmann aus Beienrode (Lehre).

Herr Kirchmann ist ein „Auge“ des Natur- und Umwelt­schutzes vor Ort. Als ein Mensch, der Freude daran hat, sich in der Natur zu bewegen, hat er auch immer einen Blick dafür, was gut ist und was ihm verdächtig vorkommt. Und wenn er vermutet, dass irgendwo und irgendwie gegen den Umwelt- und Naturschutz verstoßen wird, dann lässt er nicht locker und geht der Sache auf den Grund. Er scheut sich nicht, „den Finger in die Wunde“ zu legen. Und im Ortsrat und im Gemeinderat in Lehre bringt er seine Meinung dann auch ein. Als Vorsitzender des Umwelt­ausschusses der Gemeinde Lehre nimmt er so seine Verantwortung als CDU-Politiker wahr.

Friedhelm Niemeyer bei seinem Vortrag über „Erfolgreicher Moorschutz und seine Heraus­forderungen in der Diepholzer Moor­niederung“Vortrag über „Erfolgreicher Moorschutz und seine Heraus­forderungen in der Diepholzer Moor­niederung
         – jetzt mit den Moorsch­nucken des BUND“

Vortrag über „Erfolgreicher Moorschutz und seine Heraus­forderungen in der Diepholzer Moor­niederung – jetzt mit den Moorsch­nucken des BUND“

Nach der Preisverleihung hielt Friedhelm Niemeyer, der Leiter des Europäischen Fachzentrums Moor und Klima (EFMK), Friedhelm Niemeyer, einen Multi­media­vortrag über dieses Zentrum und seine Arbeit.

Niedersachsen ist ursprünglich ein Land der Moore und Wälder. Durch den Einfluss des Menschen hat sich das im Laufe der Jahrhunderte sehr geändert. Die noch verbleibenden Moore bedürfen deshalb dringend unseres Schutzes (auch vor dem Hintergrund des Klimawandels).

Der BUND bemüht sich seit Jahrzehnten (mit Unter­stützung durch die jeweiligen Landes­regierungen) um den Schutz der Moore und hat seit 2003 das Europäische Fachzentrum Moor und Klima in Wagenfeld entwickelt. Im vergangenen Jahr wurde dazu noch vom BUND Landesverband eine große Schäferei gekauft.


13.03.2018
Die Verantwortlichen vor dem Schaufenster in der Westernstraße 12
Braunscheiger Zeitung vom 12.03.2018:

Das Insektensterben aufhalten

Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe in Königslutter, in denen verschiedene Experten über das Insektensterben informieren – und konkrete Tipps geben.

Von Sebahat Arifi

PDFArtikel lesen … (als PDF 173 KB)


16.01.2018

Video über Biotopverbund

vom BUND Baden-Württemberg

Wie funktioniert der Biotopverbund ? Der kleine Film zeigt anschaulich, warum Tiere den Biotopverbund brauchen und was sich in unserer Landschaft ändern muss, damit er gelingt.

PfeilVideo ansehen … (externer Link)


08.01.2018

Neue Veröffentlichungen zum Thema Wald

Unter Plattform Wald stehen zwei neue Veröffentlichungen zum Thema Wald:

  • Vortrag von Karl-Friedrich Weber auf dem Wissenschaftlichen Workshop 2017 – Senckenberg worldofbiodiversity 14.09. / 15.09.2017 Schöningen-Helmstedt zum Thema „Naturnahe Waldwirtschaft und Komplexität lebendiger Systeme“
  • und ein Positionspapier der BUND Landesgruppe Niedersachsen zur Natürlichen Waldentwicklung (NWE) in Niedersachsen.

Ältere Nachrichten finden Sie im PfeilArchiv 2017 oder früher.